Upgrade-Empfehlungen für meine Hardware?

  • Ein herzliches Moin in die Runde.


    Meine Hardware steht ja in der Signatur, aber ich liste sie eben nochmal auf:


    Graka: Zotac GTX 1660 Super (6GB)

    CPU: Ryzen 5 3500X

    RAM: 16 GB GSkill RipJaws 3200

    Mainboard: MSI X570-A PRO

    SSD: 500 GB Samsung 970 EVO Plus

    HDD: 3 TB

    Power: Seasonic Focus GX 550W

    WIN 10 PRO 64-bit


    Ich würde demnächst gerne nach und nach aufrüsten. Wenn ihr euch nun meine aktuelle Hardware anschaut, mit welchem Hardware-Wechsel würdet ihr in Bezug auf den MSFS beginnen? Was wäre zunächst am wichtigsten? Es kommen ja vermutlich nur drei Komponenten in Betracht, die Graka, die CPU und der RAM.

    Installiert habe ich den Sim auf der HDD. Nach meinen Recherchen ist es kein deutlicher Vorteil bei den Ladezyklen, wenn man Spiele auf eine SSD legt. Das Mainboard steht nicht zur Diskussion, das ist absolut ausreichend. Evtl. müsste noch ein neues Netzteil her, obwohl meins erst knapp ein Jahr alt ist.


    Danke für eure Meinungen.

    Gruß, Wilko

    Grüße von EDWB, Wilko


    Ryzen 5 3500X|Geforce GTX 1660 Super|16 GB Gskill Ripjaws|SSD 1: 500 GB |HDD: 4 TB|Seasonic 550W

    Thrustmaster TCA|BENQ PD2700Q|WIn10 Pro 64-bit


    wer hoch fliegt, sieht weiter

    • Offizieller Beitrag

    Grüße dich Wilko,


    Grundsätzlich wie von dir beschrieben sind Grafikkarte(GPU), CPU und RAM wichtig, zusätzlich solltest du eine gute Internetleitung haben.


    Wenn wir uns deine Hardware ansehen und diese mit den


    Die empfohlenen Systemanforderungen für AMD / Radeon-Systeme

    (Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.)


    vergleichen:


    CPU: Ist deine CPU etwas besser als die empfohlenen Systemanforderungen


    GPU: auch diese scheint den empfohlenen Systemanforderungen zu genügen


    RAM: Würde ich dir Upgrade auf 32 GB empfehlen. ;)


    Wie hoch wäre denn dein circa Budget? Denn besonders Grafikkarten sind ja aktuell nicht ganz so billig.


    Auch wäre es wichtig zu wissen, wie hoch dein Anspruch, deine Einstellungen seien sollen im MSFS2020 bzw. auch deine Ziel Frames…


    Was wir auch klären sollten, spielst du in Full HD, WQHD oder 4K? Was für einen Monitor hast du?(60HZ, 144HZ, XXXHZ)


    Weil manche Hardware ist für beispielsweise Full HD einfach overpowered.


    Kleine Anmerkung am Rande:

    Ich würde dir defintiv eine SSD emphehlen, diese besitzt eine deutlich höhere Lese / Schreibrate als eine HDD. Dies wird sich zwar nicht an den sonderlich FPS bemerkbar machen, jedoch mitunter in den Ladezeiten bzw. Nachladezeiten sofern du nicht durch andere Komponenten(CPU, GPU und Internet) limitiert bist.


    Ein nettes Video das den Vergleich zwischen HDD & SSD zeigt:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    LG


    Vincent

    Viele Grüße

    Vincent


  • Moin Vincent.


    Erst einmal vielen Dank für Deine ausführliche Antwort, bzw. Fragestellung.


    Ich fange mal mit dem Budget an. Das liegt im Moment nicht so hoch, da demnächst eigentlich noch eine neue Drohne ansteht. Im Moment sollten es daher nicht mehr als 400€ sein. Da ich noch in der Fotografie tätig bin komme ich als Übergang auch gleich zum Monitor. Mein BenQ PD 2700Q ist ein WQHD Monitor mit 60Hz. Ich spiele zwar auch gerne, aber aufgrund der Tatsache, dass ich für die Bildbearbeitung möglichst naturgetreue Farben benötige, habe ich mich damals für einen Kompromiss zwischen Gaming und Bildbearbeitung entschieden. Heraus kam der 2700Q. Dieser ist allerdings in den Reaktionszeiten keine Granate, es wurde hier doch etwas mehr Augenmerk auf Echtheit der Farben und Darstellung gelegt (IPS Panel, 10 bit Farbtiefe, 99% bzw. 100% SRGB Abdeckung, usw.) was ich für Fotos benötige.


    Ich spiele derzeit in folgenden Einstellungen:


    WQHD 2560x1440

    Renderskalierung: 110%

    Anti-Aliasing: TAA

    Anisotrope Filterung: 2x


    Detailgenauigkeit des Terrains: 315

    Gebäude: Ultra

    Volumetrische Wolken: Ultra

    Texturauflösung: Ultra


    Kontaktschatten: Mittel

    Glascockpit Bildwiederholrate: Mittel


    Alle anderen Einstellungen auf Hoch.

    Internetverbindung: 100 Mbit/s, stabil, und sehr gute Werte.


    Ich habe schon gerne eine schöne Optik, das spielt bei mir eine nicht unerhebliche Rolle. Das Spiel läuft bis auf ein paar Dinge gut. Wenn ich mich z.B. mit der Maus von oben auf einem Flughafen umsehe, speziell wenn er hochauflösend und komplexer ist, dann hakt es deutlich, läuft nicht flüssig.


    Wie Du ja bereits erwähnt hast, Grafikkarten sind seit Monaten preislich ins Nirvana geflogen, da müsste ich in der Tat taktisch etwas "umbauen" wenn ich eine neue bräuchte. Aber ich denke das Thema Graka kann ich noch etwas schieben.


    So wie es aussieht werde ich dann zunächst mal auf 32GB RAM gehen, und mir evtl. doch eine zweite SSD zulegen.

    Ich habe den Flusi auf einer 4 TB HDD liegen. Mein System ist so aufgeteilt dass ich auf der 500 GB M.2 SSD nur das Betriebssystem und die wichtigsten Anwendungen (Browser, etc.) liegen habe. Da ich auch Fotograf bin und derzeit knapp über 3 TB an digitalen Medien auf der Platte habe, kam aus preislichen Gründen bisher noch keine 3 oder 4 TB SSD in Betracht. Ich habe zudem noch eine 4 TB externe HDD, diese dient aber nur zur Sicherung.


    Spiele sollte man ja, so wie ich gelesen habe, nicht auf die Platte installieren, wo das Betriebssystem liegt.


    Zusammengefasst würde ich auch meiner Sicht wie folgt Neuanschaffungen tätigen:

    1. RAM

    2. SSD


    3. Graka


    Die CPU lasse ich erstmal außen vor, da ich denke dass die Taktfrequenz und die sechs Kerne ausreichend sind.


    Habe ich noch was vergessen?


    Viele Grüße, Wilko

    Grüße von EDWB, Wilko


    Ryzen 5 3500X|Geforce GTX 1660 Super|16 GB Gskill Ripjaws|SSD 1: 500 GB |HDD: 4 TB|Seasonic 550W

    Thrustmaster TCA|BENQ PD2700Q|WIn10 Pro 64-bit


    wer hoch fliegt, sieht weiter

    Einmal editiert, zuletzt von Wilko ()

    • Offizieller Beitrag

    Grüße dich Wilko,

    Auch an dich, danke für die ausführliche Antwort.


    Ich habe mir mal die technischen Daten deines Monitores angesehen, für den MSFS2020 denke ich völlig ausreichend. Wie du schon sagtest sind die Reaktionszeiten nicht perfekt, aber wenn wir ehrlich sind, ist das für den MSFS jetzt auch nicht so extrem wichtig, wenn du jetzt beispielsweise andere Games wie Rainbow Six / Battlefield oder Co spielen würdest, ist eine gute Reaktionszeit schon von Vorteil, aber für den MSFS denke ich ist dieser Monitor gut. (Soweit ich das beurteilen kann)


    Was auch wichtig ist, du kannst mit deinen 60HZ auch nur maximal 60 Frames darstellen.

    Da es ein WQHD Monitor ist, werden hier bei entsprechender Auflösung auch deine Komponenten entsprechend belastet / ausgelastet.



    Um deine FPS ein wenig zu "tunen" kannst du eventuell mal versuchen deine Rederskalierung runterzustellen oder sehr hohe Einstellungen ein wenig runterzustellen, wenn es dich wirklich sehr stört.


    Ebenfalls würde ich mir mal die RAM Auslastung im MSFS2020 anzeigen lassen, eventuell läuft der RAM mit 16 GB einfach voll, was mir beim MSFS2020 schonmal passiert, dass ich > 16 GB RAM benötige.


    Was die Konfiguration der Festplatten anbetrifft, so scheiden sich manchmal die Geister.

    Grundsätzlich hast du Recht, man sollte auf der Festplatte wo man Windows installiert hat, keine Games , bzw. nur das nötigste installieren.

    Meine C Platte besteht aus einer 250 GB NVme und dann hab ich noch 2 x 2TB als SSD.

    Kleiner Tipp:

    M.2 SSD's werden ja direkt auf dem Mainboard verbaut, diese werden über PCIe bzw. den Lanes angebunden, manchmal wird im Handbuch des Mainboard beschreiben wie genau du diese Konfiguration tätigen kannst.

    Mir ist es mal passiert, das ich durch eine Fehlkonfiguration meine Grafikkarte nur mit x8(statt x16) angebunden habe und mir dadurch Performance flöten gegangen ist.


    Aber unter dem Strich:

    Mit deinem Budget würde ich tatsächlich schauen ob ich den RAM aufstocken kann und vielleicht bekommste ja auch Kleinanzeigen noch ne gute SSD.


    Wichtig: bei RAM immer mindestens zwei Module kaufen, also bei 32 GB bieten sich 4 x 8 GB oder 2 x 16GB an, damit kannst du den RAM im Dual bzw. Quad Channel laufen lassen und dass ist deutlich perfomanter ebenfalls empfielht es sich immer das sogenannte XMP Profil im BIOS zu aktivieren.


    Lieben Gruß

  • leider kann ich das nicht mehr testen, aber 6GB Speicher für die Grafikkarte sind doch schon recht wenig (hatte eine Geforce 1060 mit 6 GB verbaut).

    Ich habe JETZT eine AMD-6600XT mit 8 GB Speicher und lasse den MSI Afterburner nebenher laufen.

    Einstellungen weiß ich jetzt nicht mehr genau, aber ich fliege auf WQHD.

    Der Speicher der GraKa ist ratzfatz voll, während mein RAM kaum über 14 GB belagert wird (bei 32GB vorhanden).

    Will sagen, demnächst kommt eine AMD-6700XT mit 12 GB in den Rechner, die reicht mir dann hoffentlich für die nächsten 5 Jahre.

    ich selber hab noch den 3700X und gedenke, noch in diesem Jahr auf 5700x oder 5800X3D zu wechseln.

    Der 3D ist wohl auf der AM4-Plattform das beste, was dem FS2020 passieren kann, hab ich gelesen.

    Und in der Tat ist eine 2TB-m.2 Festplatte für den Flusi sehr zu empfehlen.

    AMD-Ryzen 7 3700x, 32GB DDR4-3600 RAM, AMD-6600XT, m.2 1 TB, [email protected],

    Einmal editiert, zuletzt von Flugger ()

  • Der Speicher der GraKa ist ratzfatz voll, während mein RAM kaum über 14 GB belagert wird (bei 32GB vorhanden).

    Wieviel von meinen 8GB GDRR genutzt werden, kann ich grad nicht sagen, jedenfalls habe ich nicht das Gefühl, dass die auf 1440er Auflösung ausgereizt werden.

    Von meinen 32GB Ram sind im Sim meist um die 16% in Gebrauch, wenn ich das jetzt richtig im Kopf habe. Ich habe aber auch ein Intel System.

  • Vielen Dank auch an euch, Flugger und HaMa, für eure Erfahrungen.


    Ich habe hier mal drei Screenshots von Windows, bezüglich der Auslastung der einzelnen Komponenten.

    Flug von LPLA nach EGLC, Cessna Citation.


    Schön zu sehen wie die GPU fast immer zu 100% ausgelastet ist, der Speicher rund zur Hälfte. Der RAM ist durchweg bei diesem Flug zur Hälfte ausgelastet, was mir noch kein Kopfzerbrechen bereiten sollte. Ebenso sieht es mit der CPU aus bei 30% bis 40% Auslastung.


    Allerdings ist das jetzt nicht mehr ganz objektiv, da ich seit der Unterhaltung mit Vincentxx meine Einstellungen auf Hoch und Mittel zurückgeschraubt habe. Ich werde aber die Einstellungen nochmal wieder auf Hoch und Ultra setzen, sowie die Texturwerte erneut anpassen, und dann nochmal einen Vergleich ziehen.


    Vincentxx, auch Dir nochmal ein Dankeschön für Deinen letzten Beitrag. :thumbup:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Grüße von EDWB, Wilko


    Ryzen 5 3500X|Geforce GTX 1660 Super|16 GB Gskill Ripjaws|SSD 1: 500 GB |HDD: 4 TB|Seasonic 550W

    Thrustmaster TCA|BENQ PD2700Q|WIn10 Pro 64-bit


    wer hoch fliegt, sieht weiter

  • So, nun habe ich die Einstellungen mal wieder hoch geschraubt.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Jetzt sieht es schon deutlich anders aus, und ich habe lediglich nur eine Einstellung auf Ultra. Alle drei Komponenten sind annähernd ausgelastet (ich hoffe die Windows eigene Analyse ist relativ genau).

    Wenn ich in diesen Einstellungen weiterhin spielen möchte, würde ich auf jeden Fall den RAM erweitern und über eine neue Graka nachdenken müssen. Eine zweite M.2 SSD habe ich dabei ja auch noch im Hinterkopf. Die CPU ist meines Erachtens trotzdem erstmal ausreichend.


    Danke an euch für eure Meinungen, ihr habt mir auf jeden Fall schonmal weitergeholfen. :thumbup:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Grüße von EDWB, Wilko


    Ryzen 5 3500X|Geforce GTX 1660 Super|16 GB Gskill Ripjaws|SSD 1: 500 GB |HDD: 4 TB|Seasonic 550W

    Thrustmaster TCA|BENQ PD2700Q|WIn10 Pro 64-bit


    wer hoch fliegt, sieht weiter

  • Puh, aber da sind ja alle drei wichtigen Komponenten im Limit.

    Das nenne ich zunächst ein optimales System.

    Allerdings macht es eine sinnvolle Aufrüstung teurer. Weil genau das

    Die CPU ist meines Erachtens trotzdem erstmal ausreichend.

    nämlich nicht stimmt. Aktuell ist sie ausreichend, aber sie wird es ja nicht schaffen mehr Ram und/oder eine schnellere GPU mit mehr Daten zu versorgen, da sie bereits am Limit läuft.

    Also entweder tauscht man alles zusammen passend aus oder gar nichts.

    • Offizieller Beitrag

    Ich kann Markus da nur zustimmen. Das System ist schon in die Jahre gekommen und reicht als reiner Arbeits-PC durchaus, nur haben wir es beim Flugsimulator mit sehr komplexer Software zu tun, die schon die heutige Hardware aus dem mittleren Preissegment an die Grenzen bringt. In meinen Augen hilft da kein Tausch der Einzelkomponenten wirklich weiter.

    Das mag jetzt zwar eine große Ernüchterung für dich sein, erspart aber unnötige Geldausgaben.

    Viele Grüße aus EDLF Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    Claus




    Foren User lesen und unterstützen die FAQ <<Klick.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!